Christoph Himmelfahrt

Christoph Himmelfahrt singt von den großen Dingen des Lebens, Liebe, Hoffnung, Selbstüberwindung aber auch von Missgeschicken, Ängsten und Einsamkeit und stellt diese dabei mit Humor, einer Prise Selbstironie und einer großen Portion Lebensfreude in einen größeren Kontext.
In seinem 2016 erschienenem Debüt-Album "Christoph Himmelfahrt" bedient er sich dabei einer instinktiven, affektgesteuerten Metaphorik, die an traumhafte Sequenzen erinnert und dabei ungeschminkt aus den dunklen Tiefen des Unterbewusstseins zu entspringen scheint.