Johnny Cash – ein kleinster gemeinsamer Nenner? Von wegen. Auf den „Man in Black“ können sich allenfalls viele einigen. So auch die Mitglieder dieser ganz besonderen Johnny-Cash-Tribute-Band, die sonst in den verschiedensten musikalischen Gegenden und Epochen der Musikgeschichte daheim sind. Wenn sie aber gemeinsam auf der Bühne stehen, dann ehren sie das Vermächtnis dieses untypischen, unbequemen Country-Stars auf sehr passende Art und Weise. Sie interpretieren Cash in einer staubtrockenen Mischung aus Punkrock und Rock'n'Roll, mit angezerrten Gitarren und drückend rockendem Schlagzeug. So, wie es der Meister vermutlich selbst getan hätte, hätte er seinerzeit einen breitschultrigen Verstärker und eine E-Gitarre zur Verfügung gehabt.
„Johnny Beat“ sind keine normale Coverband, sie verwalten das Erbe der Country-Ikone zeitgemäß, innovativ, mit Power – und allem gebotenen Anstand. Johnny Beat rocken für den größten gemeinsamen Nenner: Johnny Cash.