Lenze und de Buam

LENZE aka LORENZ ASTL zählt zweifelfrei zur kreativen Speerspitze der zeitgenössisch- alpenländischen Musikszene. Gestartet hatte der sympathisch umtriebige Oberbayer seine Karriere zu Anfang der Dekade mit den Elektro-Hoppern BAVAROBEAT sowie als Frontmann von DJANGO 3000, deren Gassenhauer "Heidi" aus seiner textlichen Feder stammt. Seit 2012 mit eigener Band als LENZE & DE BUAM aktiv (und 2014 mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Rosenheim ausgezeichnet), erschienen seitdem neben diversen Singles (darunter auch die electro-funkige Landeshymne „Bierzelt") bis dato zwei Studioalben sowie ein Konzertmitschnitt. Jetzt wartet die liveerprobten Formation, die sich in den letzten Jahren mit erfolgreichen Club-Tourneen (u.a. mit LABRASSBANDA) durch Bayern und Österreich sowie gefeierten Festivalauftritten (Woodstock der Blasmusik, Noppenair, Chiemsee Summer-Festival, Heimatsound) eine treue und stetig wachsende Fangemeinde erspielen konnte, mit ihrem neuen Longplayer auf. Ausgestattet mit E-Gitarre, Klavier, Akkordeon, Posaune, Trompete, Tuba, Bass und Schlagzeug präsentiert das Quartett jetzt auf „50 Gramm Musik“ einen facettenreichen, Mundart-geerdeten Liederreigen, der die von ihren Konzerten bekannte Spielfreude und Leidenschaft (bei denen auch mal wild ums Schaf getanzt wird) vorzüglich widerspiegelt. Dabei überzeugt die Band mit einem lässig authentischen (und extrem hitverdächtigen) Mix aus Pop („Slowdancingfoxschuablattla“, „Ois Verlorn“), Rock (Einsatz“), Folk/Country („Cowboy Geh Heim“, „Rezept“), der sich durch eingängig treffsichere Melodien, griffige Refrains und intelligente Songtexte auszeichnet. 2019 auf großer Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Text: Wolfgang Thoma